Sonntag, 16. November 2014

Sandrina- Nicht perfekt, aber "unique"

"Not perfect, but a Limited Edition" .... könnte man von diesem Pulli sagen....
Entstanden aus einer Laune, aus Emotionen ?
Nein, entstanden, einfach aus 
Eindrücken der Natur....um mich herum. 
 Blätter durchscheinend wie altes Papier, gefangen in Wolle
Hier in der Farbe Crema mit Nadel 3,0 verstrickt und durch seinen Cashmere Anteil wunderbar weich und leicht....
Die Blätter werden von kleinen Knospen  umrahmt, die mich an die Zapfen unserer Tanne im Garten erinnern.
 Auch im Ärmelbündchen finden sich die Knospen wieder.
Im Frühjahr fanden sich unzählige "Überbleibsel" der Zapfen unter der Tanne und ähneln winzigen Rosen, wie aus Holz geschnitten.
 In Maschen gefangen, die Blätter am unteren Bund....
 Aufgereiht, wie eine Kette .....
Inspirationen im Wald ..... Farbe und Form, Licht und Schatten...
Ein Versuch, sie einzufangen.....

 Der Sandrina Pulli ist ein Prototyp, im nächsten Jahr wird es ihn sicher als Anleitung geben, wahrscheinlich als kurzärmeligen Sommertop und langärmeligen Pulli.

Bis dahin gibt es an ihm noch einiges zu verbessern, aber der Weg ist ja bekanntlich das Ziel...
Ein Weg, der über Blätter und Windungen führt und darum nie langweilig wird.
Gute Tragebilder gibt es leider bisher nicht und baden muss die Sandrina auch noch, aber wie gesagt, sie ist eben nicht perfekt, aber "unique".....
 

Sonntag, 9. November 2014

Quick Sand und Time of Sand - Silk von DFY

Sozusagen aus gegebenen Anlass, stelle ich euch heute die
Tussah Seide und die Mulberry Seide 
von
Dye For Yarn
vor.
Oben auf dem Bild die Quick Sand  Tussah Seide LL 400m auf 100g, geliefert und gefärbt in herrlich ergiebigen Strängen von 200g.
Darunter die Time of Sand Mulberry Seide auch 400m auf 100g.
Der Unterschied dieser beiden Garne wird auf dem Bild gut deutlich, Tussah ist ein Dochtgarn, die Mulberry Silk dagegen, besteht aus 15 miteinander verzwirnten Fäden.
Mehr zum Ursprung findet ihr HIER

Die Mulberry Seide hat einen ausgesprochenen Glanz, fällt wunderbar glatt und trotz der vielen Fäden splittet sie nicht. Die Färbung ist durch und durch perfekt und regelmässig, pillt nicht und hat auch keinen weisslichen Schimmer.
Die Tussah Seide ist flauschiger und wunderbar griffig, sie gibt jedem Lacetuch mehr Stand als die Mulberry oder Schappenseide, denn sie wirkt fast etwas "aufgeplustert und voluminös".
Obwohl beide "Seiden" die selbe Lauflänge haben, würde ich die Tussah eher für Tücher und Schals verwenden, wobei die Mulberry ein absolutes Luxusgarn für Oberteile aller Art ist.

Im Dye For Yarn Shop gab es heute wieder ein grosses Update und ich bin immer wieder hingerissen von den zum einen ganz natürlichen Färbungen, wie hier meiner Quick Sand und den vielen ganz lebendigen Farben, die jedoch nie künstlich wirken.
Im nächsten Jahr werden ein paar neue Muster von mir im Zeichen der Seide stehen, diese
Time of Sand wird ein Sommertop, so viel steht fest.

 ... und aus der Tussah Seide entsteht gerade mein Rosina Tuch, denn ein wenig Vorsprung muss ich für unseren Tuch Advent schon haben.
An die DFY Mädels ein herzliches Danke für eure Unterstützung und Hilfe bei meiner Garnwahl für Jetziges und Zukünftiges....

Donnerstag, 6. November 2014

Sag mir wo die Blumen sind - Château de la Forêt de Vitry

Seht ihr die Lilien in der Wetterfahne?
Wieder ein verwunschener Ort, ein "lost place", mit einem traurigen
 Willkommens - Gesicht,
aber mit einem kleinen "Blumenlächeln" am grossen Eingangstor.
Ich mag diese einjährige Cosmea und hier in La France, scheint es die Blume zu sein, deren Aufgabe es ist, von der Misere abzulenken.
Und das gelingt ihr wirklich hervorragend, denn das Auge fällt nicht auf Ritzen und Spalten,
nicht auf Verfall und Schmutz,
sondern auf Farben, Blüten und Leben.
Es ist wie ein Hauch Parfüm, den man sich am Morgen auf's Handgelenk träufelt, tief einatmet und schon beginnt der Tag positiv.
Egal, wie kalt und grau es ist, Blumen verschönern hier in Frankreich den ganzen Sommer über die Dörfer und lenken von den Schattenseiten des Lebens ab...
Eigentlich eine lobenswerte Bescheidenheit, mit wenig Mitteln, ein paar Samen und Pflanzen,
"malt man sich die Welt wieder bunt".
Und schon  wirken diese "verlorenen Orte", weniger verloren und vergessen....
Und falls irgendwann, irgendwer das Dornröschen doch noch wach, küssen möchte,
 hier geht es dann entlang.....

Freitag, 31. Oktober 2014

Einladung zum Tuch Advent

Weihnachten rückt immer näher und in vier Wochen haben wir schon den ersten Advent.
Gerade im Advent stricken viele von uns an Geschenken für ihre Lieben.
Habt ihr auch vor, eure Mutter oder Schwester oder gute Freundin mit einem selbst gestrickten Tuch zu überraschen?
Für mich ist es immer ein schöner Gedanke, zu wissen, dass sich ein lieber Mensch in einen seidigen Hauch von Lace  hüllt, der in mit Liebe gestrickt wurde...
Denn immer, wenn ich ein gestricktes Geschenk selbst in die Hand nehme, fühle ich mich der Strickerin näher...
Darum lade ich alle, die gerne Tücher oder Schals stricken, zum
"Tuch Advent"
ein.
Vom ersten Advent am 30. November bis zum vierten Advent am 21.Dezember  2014
stricken wir gemeinsam in der
an einem Tuch, ganz frei nach Wahl.
Es geht vor allem darum, sich etwas näher kennen zu lernen und Spaß am gemeinsamen Stricken zu erleben, sich gegenseitig aufzumuntern und zu motivieren.
Welches Muster ihr dabei wählt, ist von eurem eigenen Geschmack und Strickkönnen abhängig, 
wer lieber einen Loop oder Möbius strickt, auch prima.
Ist dies nicht auch eine gute Gelegenheit, um einmal die vielen freien =gratis Tuchmuster auf Ravelry zusammen zu tragen?
geht es zu den freien Tuchmustern in Deutscher Sprache von Sue Berg
Mein Favorit im Moment der 
Und dann dieses Tuch, welches ich unbedingt, noch stricken möchte,
Eine gratis Englische Anleitung, mit vielen positiven Reaktionen und 
Die selbe Designerin Aino Haikala
hat noch mehr FREIE Tuchmuster 
veröffentlicht.
Anlässlich unseres Tuch Advents, werde ich im Vorfeld die Anleitung zum 
Rosina Tuch frei zur Verfügung stellen.
war so freundlich und hat das Tuch in einem wunderbaren Lacegarn Test gestrickt und gleichzeitig die Anleitung auf Herz und Nieren geprüft, nochmals Danke, auch für das zarte Bildchen unten.
Dieses Tuch werde ich in einem Post ausführlich beschreiben, denn im Tuch Advent sollten die Strickerinnen ihr Projekt möglichst ohne ausführliche Hilfestellung "meistern".
Weil zu einem zarten Tuch auch zartes Garn gehört, werden Cordula und Nicole
regelmässig an Sonntagen im November
Tussah Silk färben, in Fingering und Lace Qualität
Wir alle können dabei bis Ende November von ihrer GratisPorto Aktion Gebrauch machen.

Ich werde mein Rosina Tuch aus einem goldigen Sandton in
Dye For Yarn Fingering Tussah Seide 
stricken.
Dieses Garn hat neben dem seidigen Glanz den Vorteil, dass es einem Tuch beim Tragen doch noch "Stand " gibt, so dass ein Lace Muster sichtbar bleibt und nicht am Hals
zusammen fällt, leider meine Erfahrung bei meinem ersten 
Mir bleibt nicht mehr, als euch herzlich einzuladen und aufzufordern, mit Tuch- und Garnvorschlägen in die
  Gruppe
zu kommen und gemeinsam in den Advent zu stricken.

Montag, 27. Oktober 2014

Ende des Herbst Rosina KAL's mit Tragebildern


Unser erster Gruppen KAL neigt sich dem Ende zu, zumindest zeitlich.
Obwohl schon viele und vor allem ganz unterschiedliche Jacken entstanden sind, warten noch einige auf ihre Vollendung und wird sich die KAL Diskussion sicher noch bis weit  in den Herbst hin ziehen.
Ich bin auch endlich dazu gekommen, die Rosina "live" zu fotografieren und hätte sie im Nachhinein doch noch etwas kürzer stricken können.
Begeistert war ich wieder von dem wirklich einzigartigen 
DFY SilkMerino Garn
Ein Vergnügen und Luxus pur, um es zu verstricken und hätte ich 3,5 Nadeln benutzt, wäre die Länge sicher perfekt ausgefallen, aber man lernt eben nie aus....
Ich hatte meine Rosina ohne den Zwickel im oberen Kragen gestrickt, die Wolle hätte dafür im Nachhinein gereicht, wenn ich genau nach Anleitung gestrickt hätte und nicht einen Chart länger.
 Alle "Wenn und Aber und Hätte " beiseite....
Vor allem möchte ich mich bei allen Mitstrickerinnen für ihr Vertrauen und Engagement in der Gruppe bedanken,  die Teststrickerinnen und Moderatoren haben wirklich eine optimale Unterstützung gegeben, mehr geht einfach nicht.
Es ist schon eine ganz tolle Erfahrung, so nach und nach, die fertigen Jacken zu sehen, die ja doch irgendwie in meiner eigenen "Phantasie" ihren Ursprung hatten.
HIER
geht es zu den fertigen Jacken in der Projekt Seite und zwei ganz tolle 
"Eigenkreationen"
findet ihr bei
und 
Bärbel
Die ganz persönlichen  Variationen zum Thema "Rosina", die im Laufe des KAL's entstanden, zeigen- wie einfallsreich und vielseitig unser Strickverständnis sein kann....
Mich überrascht es immer wieder, wie ein und dieselbe Anleitung ganz persönlich in Farbe, Wolle und Maschen umgesetzt wird.
Eine andere Überraschung,  der seidig-wolligen Art, bereiteten mir
Cordula und Nicole
von
DyeForYarn
mit ihrem Geschenk.
Sechs Stränge
SilkMerinoDK
in der Farbe "Rose of Jericho.
 Mir wurde diese Färbung zwischen Sand und Gold  beim Update vor der Nase weggeschnappt und die Beiden haben sie speziell für mich nachgefärbt.
Mädels, die Freude war riesig....
Ich mag diese Unisolid Färbungen, welche ein Muster richtig zum Strahlen bringen und die Idee  zum neuen Pulli wird auch gerade umgesetzt ....