Samstag, 27. Juni 2015

East Gable Schal wird Pulli

 Mein momentanes Lieblingsmuster
der
East Gable Shawl 
von
Judy Marples
Immer wieder begeistert mich die  Harmonie des gesamten Maschenspiels, das Stricken wird nie langweilig, da der Hauptchart immer wieder versetzt wird, wodurch das Muster diesen diagonalen
Schwung bekommt.
Bei
Anna-Brigitta
hatte ich das selbe Muster als
Pullover in Perfektion
entdeckt.
Da ich jedoch einen schnellen, luftigen Sommerpulli im Sinn hatte,
wurde kurzerhand der Schal Chart - zum RVO Chart
und
Anna-Brigittas Idee aufgegriffen.
So geht's für Größe M Oberweite 90cm
  1. Judy's Anleitung HIER kaufen
  2. Material 150g Sportweight Garn LL 300m, Originalgarn ONline Linie 321 Maulbeerseide oder ONline Linie 134 Candy 
  3. Maschenanschlag 112 M
  4. Set up row gleich Reihe 9 von setup Chart für Ärmel und vom normalen Chart für VT und RT
  5. 11M pro Ärmel, 43M pro VT/RT, je eine linke M für den Raglan wie in Punkt 6. einteilen
  6. RR=setuprow =5liM,1reM,5liM =Ärmel,1reM=Raglan, 5liM, 1reM, 15liM,1reM, 15liM,1reM, 5liM=VT/RT 
  7. Ab Runde 11 jede 2. Runde zunehmen indem neben der li M des Raglans M1R und ML gestrickt werden also KEINE Umschläge !!!
  8. Zunehmen bis 102 M  für VT/RT erreicht sind, dann Ärmel abteilen und unter dem Arm 10M neu anschlagen
  9. Gerade weiter über 224M in Runden  bis zur gewünschten Länge stricken.
  10. Stillgelegten Ärmel  und M unter dem Arm aufnehmen und noch einen halben Chart stricken.
Länge ungewaschen 48 cm, nach dem Bad 6 cm Wachstum;
Schulter vorher 52cm
Taille 38cm, Wachstum in der Breite rund 4cm

Gestrickt
mit
ONline Linie 321
Maulbeerseide 
Farbe 05, Verbrauch 150g
Sport Gewicht LL 300m/100g
und Nadeln 3,25
Die ONline Seide habe ich HIER bereits  genügend gelobt und nun ist sie sowohl  ungebadet  als auch gewaschen 
fotografiert.
Dann ein Bild vor dem Bad, die Ränder rollen sich noch ein wenig ein und der Pulli hat  
"bauchfreie Neigungen" ...
 Gewaschen fällt alles etwas lockerer
 und die Länge stimmt auch.
Insgesamt wächst die Seide etwas mehr in der Länge
als in der Breite.
über den Daumen um rund
10%
 Bestehender Zweifel, soll ich ein Icord an den Rändern machen?
In Judy Marples 
Shawl pattern
findet man noch viele Muster, die sich für einen schnellen Sommerpulli nach Schalchart eignen...
Wie  der
HARMONY
oder
YORKSHIRE
alle Schals haben die für Judy charakteristische
Mittellinie
Auf jeden Fall ist die Farbe 05 mein spezielles Sommergrün,
das ich in einem hübschen Sommerschal
"bestätigt" fand
Auf eine Idee hat mich der Schal auch gebracht, aber dazu bald mehr...
Denn jetzt führe ich das Teil erstmal sommerlich aus.
P.S.
Wer auf die Seide neugierig geworden ist,
in der 
wird gerade ein Umschlag
mit 
Farbkarte 
und Strickpröbchen 
der 
Seide
per Umschlag und Post ausgetauscht,
wer Interesse hat, meldet sich bitte
HIER

Dienstag, 23. Juni 2015

Ich schwimme lieber mit dem Strom

Denn,
nur
wer MIT dem Strom schwimmt, kann sich auch mal
TREIBEN
lassen
und
KOMMT
trotzdem
VORAN.
(FS)
Mit dem Strom schwimmen bedeutet, meiner Intuition vertrauen und meinem Glauben an mich selbst zu folgen.
Mit dem Strom schwimmen, heißt nicht, den Weg des geringsten Widerstands zu gehen.
Denn auch stromabwärts  gibt es Schwierigkeiten und 
HINDERNISSE
zu überwinden. 
Egal ob mit oder gegen den Strom, oft legen sich Steine oder sogar Felsen in meinen
Weg und teilen ihn ...
Damit ich mich entscheide, welchem Flusslauf = Lauf der Dinge ich folge, 
treibend auf dem Strom der Intuition, fällt mir die Entscheidung leichter.
Weiche ich dem Hindernis rechts oder links aus oder lohnt es sich,
 das Hindernis ganz aus dem Weg zu räumen?
Stürzt nicht auch der Wasserfall stromabwärts- reißend in die Tiefe
und
liefert so die meiste Energie?
Und manchmal teilt sogar ein Märchenschloss stromabwärts meinen Weg und ist es an der Zeit, zu verweilen, anzuhalten, 

Luft zu holen und ...
 sich  staunend dem Gefühl hinzugeben, auf dem richtigen Weg zu sein.
P.S. ABER eigentlich bin ich ganz froh, mit einem bekennenden 
Gegen-den Strom-Schwimmer
verheiratet zu sein
und
ihm genau in der Mitte 
entgegen zu 
treiben....

Dienstag, 16. Juni 2015

Drift KAL

Gerne möchte ich euch heute auf den 
in der
aufmerksam machen.
Wir stricken hier noch bis zum 1.8.2015 den
Rundpassen Pullover
von der Australischen Designerin
Kristen ist auch bekannt durch ihre
handgefärbten Garne-
im
zu bewundern.
Für den KAL hat sie freundlicherweise einen Strang ihres Garnes zur Verlosung unter allen fertigen 
Drift Pullovern, die in der Gruppe gezeigt werden, 
zur Verfügung gestellt.
Mein Drift beweist schon seit Wochen seinen perfekten Sitz.
Gestrickt aus dem 
mit Nadel 3,25
in der Farbe eines wolkenverhangenen Himmels.
Aber gewaschen habe ich ihn erst vor  kurzem und nun sind die Ärmel deutlich länger...
sieh unteres Foto...
Angeschlagen habe ich meinen 2. Drift 
aus dem
superweichen 
Leider schluckte mein erster Versuch (Garn unteres Bild) zu viel Muster 
und eine etwas ruhigere Färbung 
wartet auf die zweite Chance.
Der Pullover lässt sich wirklich ganz entspannt stricken und im
sind schon schöne Anfänge zu sehen,
Hilfestellung wie immer  inbegriffen.

Sonntag, 14. Juni 2015

Lebenszeichen und was sonst noch geschah....

Meine Blogpausen wiederholen sich jährlich immer zur gleichen Zeit....
Nämlich genau dann, wenn sich unser Leben vor allem draußen abspielt, 
wenn der Garten fast täglich um unser Eingreifen fragt....
 Rasen und Hecken nur eins tun, wachsen
und nur eins wollen,
gemäht oder verschnitten werden
Zum Glück schwinge ich hier nicht die Heckenschere, aber für den Abtransport von Gras und Blatt trage ich Sorge....
Nicht aber für den Steintransport, die Ausbeute von 4m2 Blumenbeet...
Da der Mai in diesem Jahr ungewöhnlich trocken und warm ausgefallen ist,
sprudelte die Natur förmlich über
Eigentlich brauchte es gar keinen Garten, denn die Wildnis um uns herum, liefert genug für alle Sinne
Der Frühling ergreift hier immer viel zu schnell die Flucht
und das frische, unberührte Grün am Wegesrand
wuchert der steigenden Sonne entgegen
Natürlich blieb trotz allem Zeit, zu stricken 



Vor allem Seidiges in Fingering und Sport Gewicht, aber dazu sicher bald  mehr....., 
denn meine Blogpause ist beendet.

Dienstag, 19. Mai 2015

Aber bitte mit Seide....

Heute möchte ich dann endlich das 
näher durch die Linse betrachten.
Da  ich diese edle Seide nun ausgiebig
getestet habe, kann ich es  mit
reinem "Seiden Gewissen" weiter empfehlen und gleichzeitig auf einige Fragen antworten, die mich erreichten.
Auf dem unteren Bild die vier Farben, die bislang in meine Wollschublade 
Einzug hielten.
Sommerliche Pudertöne, die man auch miteinander kombinieren könnte, zu Ringeln oder
 "Muster- Mixen".
hat eine Lauflänge von 300m, also Sport Weight, eine recht seltene LL für 100% Maulbeerseide, die einen recht schnellen Strick und herrlich schweren Fall garantiert.
Nicht nur Pudertöne sind erhältlich, auch kräftige Farben sind bei 
im Angebot.
Bis zum 15.06.2015
 mit 15% Rabatt
unter Verwendung des Codes 
seide321
Diese Garn ist nicht nur seidenweich, sondern bietet, wie jedes Seidengarn, einen unglaublich angenehmen Tragekomfort.
Es ist aber auch super belastbar, da der Faden sehr reissfest und stark ist, das Garn pillt absolut nicht und behält seinen unglaublichen Glanz.
Diese Farbe 23 ist die blanke Sahne, wortwörtlich ....
Alle Strickstücke aus Seide behalten wirklich beim Tragen ihre Form, die Knien oder Ellenbogen 
beulen nicht aus.

Beachten muss man lediglich, dass das Garn nach dem Stricken längt, das liegt nicht am Faden, der ist wirklich nicht elastisch, sonder wie gesagt, stark und reissfest, es liegt an den Maschen, welche ein sehr klares Bild ergeben und durch die "runde" Verzwirnung etwas offen sind.
Das Längen ist abhängig von der verwendeten Nadelstärke, je dünner die Nadel, je dichter das Maschenbild, je weniger Wachstum.
Mit Nadeln 3,25 lässt sich Lace prima stricken, ein Pulli wächst um rund 8 cm.
Mit Nadel 3,0 stricke  ich im Moment meinen
da hier sehr viele Umschläge im Muster vorkommen.
In der
wird von 
immer wieder und unermüdlich darauf hingewiesen, dass bei Seide Maschenproben betrügerisch ausfallen können und darum das Strickstück vor dem Teilen des Raglans  in Ärmel und Body vorgewaschen, getrocknet und anprobiert werden sollte.
Wer keine Erfahrung mit dem Verstricken von Seide hat, sollte sich diesen Rat wirklich zu Herzen nehmen.
Seide wächst  jedoch mehr in die Länge als in die Breite, da sie sich im Grunde nach untern in die Länge zieht, wenn ein Teil jedoch zu gross gerät, kann das unter den Armen unakzeptabel ausfallen.
Das Garn selbst besteht aus mehr als 16 dünnen Seidenfäden, die nicht allzu fest miteinander verzwirnt sind, das garantiert eine gewisse "Luftigheit" und ein seidiges Leichtgewicht.
Eine nicht allzu spitze Nadel verhindert splitten....
Ausserdem ist jedes Seidengarn gerade wegen seiner Eigenschaft des "Längens" sehr ergiebig.
Für einen Pulli mit langen Ärmeln in der Grösse M reichen 
300g.
Da Seide im Sommer kühlt und im Winter wärmt, ist es ein "Ganzjahres Garn", vor allem in 
Jede Masche ist ein Genuss, den ich leider nicht mit Worten beschreiben kann...., aber manchmal sagen Bilder mehr als 1000 Worte.
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...